• 00
  • 02
  • 06
  • 07
  • 09
  • 08
  • 05
  • 03
  • 010

Schlangenbader Kurpark

Grüne Alleen und gesunde Quellen

Zwischen unterem Taunus und dem Rheingauer Weinland liegt Schlangenbad, eingebettet in eine wunderbare Naturlandschaft. Bereits 1648 in seiner Heilkraft beschrieben, verfügt das kleine, einstige Modebad des europäischen Hochadels über zahlreiche warme Thermalquellen, die auch im historischen Kurpark, dem Herzstück des Ortes, entspringen und zum Teil den Warmen Bach speisen. Ihm folgt der Kurpark auf rund einem Kilometer Länge und lädt wie in früheren Zeiten zum Lustwandeln ein. Aus dem frühen 18. Jahrhundert stammen noch die gepflanzten Alleen, allen voran die Nassauer Allee von 1700 und die Küsschen Allee von 1725, die mit ihrem Namen sicherlich auch auf kurzweilige Kurzeiten und Kurschattenerlebnisse anspielt.

Heute bietet die Parkanlage den passenden Rahmen für die Kräutertage mit großem Kräutermarkt und zahlreichen Rahmenveranstaltugen. Die Äskulapnatter, Symbol der Ärzteschaft und Namensgeber von Schlangenbad, hat hier noch ihren Lebensraum. Dem seltenen, harmlosen und schönen Reptil kann sich der Gast mit etwas Glück auf speziellen Schlangenführungen nähern.

Angebote:

  • Wildkräuterführungen
  • Schlangenführungen
  • Schlangenbader Kräutertage, immer am 2. Wochenende im Juni

Öffnungszeiten:

Der Kurpark ist ganzjährig öffentlich zugänglich

Schau mich an Gartentage: 08.05., 29.05., 12.06., 26.06., 17.09. u. 18.09.

Kontakt:

Rheingauer Straße 18, 65388 Schlangenbad, Tel.: 06129-4850, www.der-ort-mit-zeit.de

Kräuterwind Film

Tauchen Sie ein in die Natürlichkeit des naturstarken Westerwaldes und seiner Kräuterwind Manufaktur-Produkte.

Kräuterwind Galerie

Viele schöne Impressionen aus der Welt von Kräuterwind Genussreich Westerwald. Weitere Fotos finden Sie in der Galerie.

Zur Galerie